PIC-Academy

Workshop in München

09.03.2018 12:00 Uhr bis 10.03.2018 14:00 Uhr

Workshop

1 - 1
2 - 1
3 - 1
4 - 1
5 - 1
6 - 1
7 - 1
8 - 1
9 - 1
10 - 1
11 - 1
13 - 2
14 - 1
15 - 1
16 - 1
17 - 1
18 - 1
19 - 1
21 - 2
22 - 1
23 - 1
25 - 2
26 - 1
27 - 1
28 - 1
29 - 1
31 - 2
32 - 1
33 - 1
34 - 1
35 - 1
36 - 1
37 - 1
38 - 1
39 - 1
40 - 1
41 - 1
42 - 1
43 - 1
44 - 1
46 - 2
47 - 1
48 - 1
49 - 1
50 - 1
51 - 1
52 - 1
53 - 1
0

Der Termin ist leider schon ausgebucht!

Kostenlos
für
PIC-Mitglieder!

Der Workshop ist bereits ausgebucht.
Wir haben aber eine Warteliste angelegt.
Hier kann man sich per Mail eintragen.
Wir melden uns, falls ein Platz wieder frei wird,
bzw. wir versuchen noch weitere Personen
zusätzlich in der Veranstaltungslocation unterzubringen.

Programm

Freitag 09. März

12:00 Get Together

13:00 Begrüßung durch den PIC-Vorstand

13:10 Begrüßung durch Uwe Biel und Kurzvorstellung von Linhof
In den Pausen gibt es die Möglichkeit sich über Linhof-Produkte zu informieren

13:45 Katrin Vogt und Kilian Zagel stellen Ihr Projekt Fotocaravan vor
Während des gesamten Workshops gibt es die Möglichkeit sich im Fotocaravan fotografisch selbst auszuprobieren

14:00 Robert Brembeck, Fotograf aus München, berichtet über seine Portraitarbeiten
Ungewöhnlich, authentisch und intim, gleichzeitig nüchtern und auf den Punkt. Portrait zwischen Kunst und Auftrag. Einblicke von der Idee über die Entstehung bis zur Vollendung.

15:30 Natalia Luzenko: Vorstellung der Gewinner des Förderpreis SELECTED 2018

16:15 Kai Arndt gibt uns einen kurzen Einblick in Final Cut Pro X
Import – Schnitt – Optimierung – Ton – Ausgabe und fertig ist der einminütige Film

17:00 Steib geht steil. Stefan Steib, bekannt für seine weit in die Zukunft reichenden Trendhypothesen und Autor der digiti!, wird von Hermann Dörre zu zukünftigen Trends in der Fotobranche interviewt.

19:30 Gemeinsames Abendessen im Augustiner Schützengarten

Samstag 10. März

09:00 Michael Serve informiert über sinnvolle Rücklagenbildung für Selbständige
„Spare in der Zeit, so hast du in der Not.“ Das alte Sprichwort liest sich so leicht und ist praktisch doch so schwer umzusetzen. Dem Verbraucher werden in diesem Zuge oft Finanzprodukte angeboten, die vordergründig rentabel, vielfach jedoch einfach zu intransparent sind, um sie tatsächlich zu durchschauen. Wie bilde ich im Unternehmensalltag also sinnvoll kurzfristig verfügbare Rücklagen für schwächere Wirtschaftszyklen? Welche Wege im Bezug auf eine langfristige Altersabsicherung haben die größte Chance auf einen nachhaltigen Erfolg? Und wie schaffe ich dabei den Spagat, das Hier und Jetzt nicht zu vernachlässigen?

10:15 Neue TS-Objektive von Canon
Michael Rogosch stellt die neuen Objektive vor. Karsten Pfeifer berichtet von seinen Erfahrungen in der Praxis. In den Pausen können die Objektive angeschaut und ausprobiert werden.

11:30 Björn Kühl: Fotografie im Zeichen Henry Fords
Für die meisten Kollegen ist jedes Bildwerk das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Objekt, die Folge aus einem detaillierten Agentur-Briefing oder das Produkt einer ausgeklügelten Konzeption. Was tun also, wenn der Kunde mit extrem hohen Stückzahlen droht und in erster Linie geringste Fertigungstoleranzen, enge Timings und ausgereizte Effizienz gefragt sind? Welchen Herausforderungen man sich bei dieser Art von Jobs gegenüber sieht und wie man auch vor einer vierstelligen Anzahl an Fotomustern nicht einknickt, verrät Björn Kühl am Beispiel einer E-Commerce-Produktion.

12:15 Freies Fotoprojekt Rolf Nachbar: Fränkische Unterwelten – auf den Spuren des Silvaners
Oberirdisch prägt der Weinbau die fränkisch Landschaft sichtbar  – was jedoch unterirdisch nach der Ernte geschieht, entzieht sich den Augen der Meisten. Über ein Jahr besuchte Rolf Nachbar Weingüter in Franken und ließ sich von der Mystik der der Keller und Gänge verzaubern.
Dabei entstanden malerische Aufnahmen mit stark erzählerischen Charakter in einer Art wie Weinkeller bisher nicht gezeigt wurden. Um die gewünschte Bildwirkung zu erzielen, entwickelte Rolf Nachbar eine spezielle Aufnahmetechnik, basierend auf der Trennung von Kontrast und Farbe. Alle Aufnahmen entstanden zunächst als monochromatisches Bild und wurden erst im letzten Bearbeitungsschritt mit fotografischer Farbe versehen.
Neben der Projektvorstellung und Präsentation des daraus entstandenen Bildkalenders spricht Rolf Nachbar über die Faszination und die wirtschaftlichen Chancen die durch gezieltes freies Arbeiten entstehen.

13.15 Peter Hytrek berichtet über Erfahrungen mit TrackX, Plug In von Mocha für Final Cut Pro X

14.00  Verabschiedung der Teilnehmer

Abendprogramm für Freitag

Augustiner Schützengarten
Raum  „Kitzalm“
Zielstattstraße 6,
81379 München

Kosten

PIC Mitglieder: 0,00 €
Nichtmitglieder: 200,00 €
Schnupperteilnehmer/innen: 0,00 €
Studierende/Auszubildende: 0,00 €

Veranstaltungsort

Linhof Präzisions-Systemtechnik GmbH
Rupert-Mayer-Strasse 45
81379 München

Nächste U-Bahnstation Siemenswerke

6 km vom Hauptbahnhof

Hotel

Leonardo Hotel Munich City South
Hofmannstr. 1
81379 München
T 089 201 801 0
reservations.muenchen@leonardo-hotels.com

€ 84,- (EZ), € 94,- (DZ) incl. Frühstück
Buchungs-Stichwort: PIC-MUC-2018

1,5 km zu Linhof, 500 m zum Augustiner Schützengraben

Anmeldung abgeschlossen

Der Termin ist leider schon ausgebucht!