Herzlich willkommen beim PIC Verband!

Als äußerst aktiver Verband für Berufsfotografen bieten wir im Bereich Fotografie und Video laufend intensiven Erfahrungsaustausch und aktuelles Wissen über neueste Techniken und Workflow-Methoden, bildsprachliche Konzepte, überzeugende Präsentationen von Arbeiten und Vermarktung sowie rechtlichen und steuerrechtlichen Beistand. Dazu veranstalten wir mehrmals im Jahr Workshops sowie Seminare und fördern den aktiven Austausch der Mitglieder untereinander. Unsere Workshops und Seminare sind für Mitglieder neben vielen anderen Vorteilen kostenlos, aber auch für Nicht-Mitglieder zugänglich.

Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im PIC? Auf dieser Website finden Sie dazu umfassende Informationen und die Anmeldeunterlagen.



Workshop in München 25.-26.03.2022

Allen Teilnehmern war sie anzusehen: die Freude, sich nach längerer Zeit wieder zusammenzufinden, spannenden Vorträgen zu lauschen und in großer Runde diskutieren zu können… Hermann Dörre lud in sein Münchner Studio ein. Die Themen waren wie immer hochkarätig: so ging es bei den technischen Aspekten unter anderem um die Zukunft kommerzieller CGI-Bildproduktionen, die Rolle der KI in der Fotografie, das iPhone als fotografisches Multitool und um die Arbeit mit Drohnen, während die Vorträge um Willy Fleckhaus – Deutschlands ersten Art Director – und die künstlerisch aufwändigen Arbeiten dreier PIC-Mitglieder den kreativen Durst der Teilnehmer stillten (Fotos: Ralf Wilschewski).

Mehr Workshopberichte anschauen

Hermann Dörre stellte sein Studio wie auch seine Auftrags- und freien Arbeiten vor.

Hermann Dörre lud in sein Münchner Studio ein: der Empfang war sehr herzlich, alle Teilnehmer freuten sich auf die Möglchkeit des Austauschs.

PIC-Mitglied Daniela Kaiser gab eine spannende Einführung in ihre Abschlußarbeit zum Thema "Ewiges Leben" mit vielen Hintergrundinfos.

Matthias Demand zeigte den aktuellen Stand kommmerzieller CGI-Bildproduktionen und wie sich das Ganze künftig wohl weiterentwickeln wird. Anhand eines beispielhaften CGI Workflows zeigt er auf, dass es weniger auf Hard- und Software ankommt, als vielmehr auf das fotografische Know-How, um fotorealistische Ergebnisse zu erzielen.

Unter den Teilnehmern wurde wieder angeregt diskutiert und Ideen ausgetauscht.

Was mit den aktuellen iPhones, aber auch mit den schon etwas in die Jahre gekommenen Vertretern fotografisch möglich ist, zeigte Björn Kühl anhand spannender Praxisbeispiele.

Was macht KI mit unserer Wahrnehmung und der professionellen Fotografie? Muss immer alles schön sein – oder doch realistisch? Stefan Steib - unter anderem Journalist bei der digit! - trug aktuelle Kenntnisse zum Thema "Perfekte Bilder mit KI" zusammen.

Die Stimmung in München war ausgezeichnet; die Freude war den Teilnehmern (wie immer) ins Gesicht geschrieben...

Im Studioalltag kommt man wohl eher selten auf den Gedanken, das Gerät auch mal für eine echte Auftrags-Produktion einzusetzen. Aber warum eigentlich? Björn Kühl zeigte anhand vieler Bildbeispiele, was möglich ist.

Schriftsteller, Journalist und Kurator Hans-Michael Kötzle stellte in seinem sehr kurzweiligen und inspirierenden Vortrag Michael Fleckhaus, Deutschlands ersten Art Director vor.

PIC-Mitglied Thomas Gessner zeigte, wie er mit Drohnen arbeitet: Arbeitsbeispiele, neue Drohnen-Vorschriften und ihre Auswirkungen auf die Arbeit des Fotografen.

Kai Arndt - ebenfalls langjähriges PIC-Mitglied - stellte in seinem Shortcut anhand kurzer Beispiele den Einsatz spezieller Foto- und Film- Technik vor: „Welche Kamera, welches Objektiv? Der Zweck heiligt die Mittel…“

Es gab wieder viele Bücher aus dem dpunkt-Verlag zu gewinnen: nach jedem Vortrag wurden Fragen gestellt, die es zu beantworten galt. Die Gewinner freuten sich sichtlich!


Aktuelle Veranstaltungen und Services für Berufsfotografen

PIC-Angebote für Mitglieder, Förderpreis und Mitgliedersuche