Herzlich willkommen beim PIC Verband!

Als äußerst aktiver Verband für Berufsfotografen bieten wir im Bereich Fotografie und Video seit über 25 Jahren laufend intensiven Erfahrungsaustausch und aktuelles Wissen über neueste Techniken und Workflow-Methoden, bildsprachliche Konzepte, überzeugende Präsentationen von Arbeiten und Vermarktung sowie rechtlichen und steuerrechtlichen Beistand. Dazu veranstalten wir mehrmals im Jahr Workshops sowie Seminare und fördern den aktiven Austausch der Mitglieder untereinander. Unsere Workshops und Seminare sind für Mitglieder neben vielen anderen Vorteilen kostenlos, aber auch für Nicht-Mitglieder zugänglich. Der PIC ist Mitgliedsverband im Deutschen Fotorat.

Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im PIC? Auf dieser Website finden Sie dazu umfassende Informationen und die Anmeldeunterlagen.



Workshop München 24.-25.11.2023

Sehr gut aufgehoben fühlten wir uns wieder bei unserem Mitglied Kai Arndt, der uns für den vierten (und komplett ausgebuchten) Workshop in diesem Jahr in sein Studio in Puchheim bei München eingeladen hatte. Das Programm war wieder breitgefächert: von der kriminalistischen Fotografie über die Produktion zeitgemäßer Reels, vom kraftvollen Soundbranding über das juristische Thema Motivschutz, den Produktionsprozess von Fachbüchern bis hin zur Vorstellung eines neuen Farbssystems sowie zeitsparender Tools zur Zeiterfassung und Angebotserstellung – nicht zu vergessen ein bildgewaltiger Kreativbeitrag – die beiden Workshop-Tage waren gut gefüllt. Daneben stand die Mitgliederversammlung samt Vorstandswahlen im Zentrum des Interesses (alle Fotos: Ralf Wilschewski)

Mehr Workshopberichte anschauen

Nach der Begrüßung unserer Gäste durch den Vorstand übernahm Gastgeber Kai Arndt den ersten Programmpunkt...

... und stellte uns neben der schönen Location - die viele Mitglieder bereits von früheren Workshops kannten - auch seine aktuellen Projekte vor.

Als Neumitglied des Verbandes stellte sich Lisa Harms vor - ihres Zeichens Fotografenmeisterin und Ausbilderin am Photo+Medienforum Kiel e.V.

Felix Hartas - den wir ebenfalls als neues Mitglied begrüßen durften - zeigte uns anschaulich in seinem kurzweiligen Vortrag...

... wie moderne Reels für social media produziert werden und welche Voraussetzungen diese für eine erfolgreiche Ansprache der Zielpublikums erfüllen sollten.

Daniel Gräfe, der Kopf hinter der automatischen Zeiterfassungs-App Timing, zeigte uns, wie die Arbeitszeit in Programmen wie Photoshop, Lightroom und weiteren kreativen Tools präzise erfasst werden kann.

Ohne lästiges Starten und Stoppen von Timern ermöglicht "Timing" eine vollautomatische und genaue Zeiterfassung, damit Nutzer sich ein klares Bild von ihrem tatsächlichen Zeitaufwand machen können.

Das Publikum horchte seinen Ausführungen gespannt 🙂

Vom Werbefotografen zum Fachlehrer für kriminalistische Fotografie? Claus Rammel, selber langjähriges PIC-Mitglied, berichtete uns seine Erfahrungen.

Wie ging das, und ist es wirklich anders? Sehr anschaulich zeigte er uns live, welchen Herausforderungen er in der kriminalistischen Fotografie täglich begegnet...

... was die PIC-Mitglieder mit gebanntem Staunen und viel Applaus quittierten.

Es war wieder soweit: eine Mitgliedsversammlung mit Vorstandswahlen stand an. Der Vorstand gab in seinem umfassenden Bericht einen Überblick über die vergangenen 2 Jahre...

... dabei wurde der bestehende Vorstand mit Niklas Möller, Jennifer Wolf, Roman Graggo und Jürgen Novotny im Amt bestätigt. Freuen konnten wir uns über einen Neuzugang: Lisa Harms ist ab sofort zuständig für den Themenschwerpunkt "Förderpreis und Nachwuchsförderung". Herzlich Willkommen, Lisa! Der Vorstand geht nun optimistisch und mit ehrgeizigen Zielen in die nächste Amtsperiode.

Udo Kamp, Erfinder von Color Jack, stellte uns am nächsten Tag sein neues, professionelles Farbsystem für den Handel vor...

... mit vielen innovativen Tools werden Verarbeitung und Kommunikation von Farben für alle Nutzer wesentlich vereinfacht. In der Produktfotografie können z. B. Bilder farblich schneller und einfacher angepasst werden. Zusammen mit den COLOR JACK-Farbcodes entstehen so Mehrwerte für Marken, Händler und Verbraucher.

In München durften wir den dpunkt-Verlag begrüßen, der uns nicht nur eine Vielzahl an Fachbüchern mitgebracht hatte...

... sondern auch Boris Karnikowski, seines Zeichens Editor für Fotografie & IT beim dpunkt-Verlag. Er zeigte uns, wie ein modernes Fotobuch geplant und produziert wird.

Zu gewinnen gab es auch wieder etwas: 3 Quiz-Gewinner durften sich über Bücher aus dem Verlagsprogramm freuen.

Die Pausen wurden wie immer für Fachdiskussionen genutzt; die Vortragenden standen den PIC-Mitgliedern Rede und Antwort.

In seinem Shortcut stellte uns Kai Arndt eine einfache Technik vor...

... kleine Produkte für 3D-Anwendungen auf dem Drehteller zu digitalisieren.

PIC-Mitglied Karsten Pfeifer gab uns in seinem Shortcut einen kurzen Einblick in das zeitsparende Mac-Tool "GrandTotal"...

... und die praktische Anwendung in seinem Fotostudio. Er präsentierte "GrandTotal" als kostengünstige und zeitsparende Alternative zum Erstellen von Angeboten und Rechnungen.

Es wurde musikalisch: Tom Huber, einer der Gründer der Sound-Agentur Novo Sonic in München, führte uns in die faszinierende Entwicklung von Soundbrandings ein...

... wobei es das erklärte Ziel von Novo Sonic ist, Herz und Verstand gleichermaßen zu begeistern und eine unverwechselbare DNA für die jeweilige Marke zu erschaffen - für Werbespots, Filme, Hörspiele und Games. Sehr spannend!

"Darf der das?" Mit seinem kurzweiligen Vortrag “Das schwebende Wohnzimmer und der Motivschutz” zeigte uns Rechtsanwalt und Verbandsjustiziar Sebastian Deubelli, wie weit sich Fotografen für Ihre Schöpfungen inspirieren lassen dürfen.

Wann liegt eine Urheberrechtsverletzung vor, und wie hoch ist der Gestaltungsspielraum?

Peter Untermaierhofer zählt zu den bekanntesten Lost Places Fotografen in Deutschland und widmet sich dieser Leidenschaft bereits seit fast 15 Jahren.

Er gab uns einen eindrucksvollen Einblick hinter die Kulissen und erzählte von seinen zahlreichen Erlebnissen auf seinen spannenden und nicht immer ganz ungefährlichen Touren durch Europa.

Schön war's wieder! Gut gelaunt und zufrieden verabschiedeten sich die Mitglieder ins verschneite Wochenende - bis zum nächsten gemeinsamen Online-Seminar und unseren kommenden Workshop im März 2024! Wir danken allen Teilnehmern!


Aktuelle Veranstaltungen und Services für Berufsfotografen

PIC-Angebote für Mitglieder, Förderpreis und Mitgliedersuche