Herzlich willkommen beim PIC Verband!

Als äußerst aktiver Verband für Berufsfotografen bieten wir im Bereich Fotografie und Video laufend intensiven Erfahrungsaustausch und aktuelles Wissen über neueste Techniken und Workflow-Methoden, bildsprachliche Konzepte, überzeugende Präsentationen von Arbeiten und Vermarktung sowie rechtlichen und steuerrechtlichen Beistand. Dazu veranstalten wir mehrmals im Jahr Workshops sowie Seminare und fördern den aktiven Austausch der Mitglieder untereinander. Unsere Workshops und Seminare sind für Mitglieder neben vielen anderen Vorteilen kostenlos, aber auch für Nicht-Mitglieder zugänglich.

Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im PIC? Auf dieser Website finden Sie dazu umfassende Informationen und die Anmeldeunterlagen.

Aktuelle Veranstaltungen und Services für Berufsfotografen



Workshop in Iserlohn 15.-16.11.2019

Für das Programm des 4. PIC Workshop in 2019 stand dieses mal das fotografische Bild in allen Beiträgen ganz im Vordergrund. Da in der Fotografenwelt heute fast ganz selbstverständlich das Bewegtbild Einzug gehalten hat, waren in einigen Vorträgen beide Medien zu sehen. Die Fotografen Lutz Tölle, Uwe Nölke, Sascha Schürmann, Andreas Teichmann, Hermann Dörre und Nachwuchsfotograf Janick Entremont gaben Einblick in Ihre Arbeiten. Das große Studio von Lutz Tölle in Iserlohn war dafür genau der richtige Rahmen.

Mehr Workshopberichte anschauen

Freitag Mittag kommen nach und nach die Mitglieder in Iserlohn an und Lutz Tölle begrüßt die Gäste in seinem Studio. Foto: Alina Jäger

Viele der Fotografen folgen vor Beginn der Vorträge der Einladung von Lutz Tölle zu einem Rundgang durch seinen Betrieb. Foto: Alina Jäger

Ein Team – eine Region – eine Leidenschaft für Eishockey. Mehr als 12 Jahre arbeite Lutz Tölle mittlerweile für die Iserlohn Roosters, seinem heimischen DEL Club. Sehr viel als Non Profit Projekt. Am Anfang war es nur die Fotografie, heute gestaltet Lutz Tölle die Marketingaktivitäten des Vereines und ist für alle Veröffentlichungen des Vereines verantwortlich... Foto: Uwe Nölke

...Ein ehrenamtliches Projekt: Lohnt sich das? Diese Unterstützung ist Eigenmarketing, Wirtschaftsförderung und Herzensangelegenheit. Lutz Tölle und sein Team sehen es als wichtigen Beitrag zur Corporate Social Responsibility (CSR). Eine Geschichte in Bildern. Foto: Lutz Tölle

Räume – Der fotografierte Sprachraum als Expression. In dem Zeitraum von Juni 2017 bis Juli 2018 hat Uwe Nölke ein Fotografie-Projekt zum Thema „Raum“ auf Instagram betrieben. Der Grundidee von Instagram folgend sind die Aufnahmen allesamt mit dem Smartphone entstanden und wurden nur auf dem iPad bearbeitet. Die äußere Struktur für die Serie bilden also die technischen Möglichkeiten der Geräte, die zur Verfügung stehenden Bearbeitungsmöglichkeiten und die Präsentationsmöglichkeiten in der App... Foto: Alina Jäger

...An äußeren Limitierungen hat Uwe Nölke das Thema „Raum“ gewählt, das sich in unterschiedlichsten Manifestationen in der Serie niederschlägt. Das beginnt mit dem Digitalraum in dem er arbeitet sowie auch präsentiert und setzt sich im Zeitraum von einem Jahr fort. Während die meisten Instagramprofile fortschreibende Erzählungen bilden, hat Nölke Anfang und Ende benannt und damit zukünftige Fotos zur Serie ausgeschlossen. Während des gesamten Workshop wird eine kleine Ausstellung mit vier 3er-Serien gezeigt. Fotos: Uwe Nölke

Networking im PIC. Fotografen unter sich. Foto: Alina Jäger

Turnaround – Vom Bildjournalist zum Videofilmer. Der Fotograf Sascha Schürmann aus Iserlohn ist eher durch Zufall an das Filmen gekommen. Mittlerweile dreht er für Unternehmen weltweit Imagefilme und kann sich kaum noch vorstellen, Geschichten ausschließlich mit Fotos zu erzählen. Als „one-man-band“ ist er es gerade auf Reisen gewohnt, mit wenig Ausrüstung das Beste aus den vorhandenen Gegebenheiten herauszuholen und interessante Geschichten zu erzählen. In seinem Vortrag gibt er Antworten auf Fragen wie: Welche Auswirkungen haben die Veränderungen im Nachrichtenagentur-Markt und die Arbeit als Bildjournalist? Video als Chance? Warum hat Video überhaupt was mit Fotografie zu tun? Foto: Alina Jäger

Durch Deutschland – Eine Wanderung in 50 Tagen von Aachen nach Zittau. Dazu Andreas Teichmann: “Als Fotograf, der mehr als 25 Jahre mit Bildern arbeitet, wollte ich meine Wahrnehmung wieder neu sensibilisieren... Foto: Andreas Teichmann

...Ich wählte die hoch präzise, aber technisch langsame Großbildkamera mit einer Auflösung von 100 Millionen Pixeln, um wieder genauer abzubilden. Aber nicht nur die Technik, sondern auch die Art der Bewegung sollte meine Sinne schärfen – durch Entschleunigung. Also: Wandern. Beim Gehen bewegt man sich in einem Tempo, dem unsere Sinne am besten folgen können und bekommt auch im Inneren das feinkörnigste Bild. Am Anfang stand der Gedanke: Entdecke dich selbst und das Land, in dem du zu Hause bist. Also wagte ich ein Experiment aus 50 Tagen Selbstfindung und Heimatuntersuchung. Foto: Alina Jäger

Ganz ohne Fototechnik geht es in keinem der Pausengespräche unter den PIC Mitgliedern. Foto: Alina Jäger

Auch beim gemeinsamen Abendessen, gestaltet als „Art Dinner in der Städtischen Galerie Iserlohn“, waren die Fotografen umgeben von Bildern. In den Räumen der Ausstellung Hans Strand, Ikone der skandinavischen Landschaftsfotografie, der erstmals mit einer großen Werkschau nach Deutschland kam. Foto: Uwe Nölke

Hermann Dörre: Grenzerfahrungen – mit Kamera und Oldtimer an der Grenze. Hermann Dörre stellt die Produktion seines neuen Oldtimerkalenders vor. Er verließ das vertraute Studio um die Fahrzeuge on Location zu fotografieren. Als Plädoyer für Freiheit und Freizügigkeit wurden die Fahrzeuge an Grenzübergängen rund um Deutschland fotografiert. Um Vielfalt zu zeigen kommen die Autos aus 12 Ländern... Foto: Alina Jäger

...Hermann Dörre erzählt, wie er die Shootings organisiert hat und wie er versucht hat, seine Erfahrungen aus der Studiofotografie zu nutzen. Welche Arbeitsweisen und Werkzeuge auch im Freien funktionieren. Über die Herausforderungen, mit denen er vorher gerechnet hat und die Überraschungen, die sich bei der Umsetzung ergeben haben. Dazu kommen noch ein paar Bemerkungen zur neuen Fujifilm GFX 100, die er nach der ersten Hälfte der Shootings statt der Canon 5Ds eingesetzt hat. Foto: Alina Jäger

Sebastian Schröder, Fotograf, Dozent und Kurator spricht über Bildstrategie. Es geht darum Kunden zu verstehen und Bilder gezielt einzusetzen. Fotografie ohne Strategie ist wie navigieren ohne Karte. Es kann sein, dass man ankommt, aber der effizienteste Weg war es bestimmt nicht... Foto: Uwe Nölke

...Jeder Kunde möchte schöne Bilder. Doch welche er wirklich benötigt, weiß er in der Regel selbst nicht. Bildstrategie ist ein Ansatz, um Kundenwünsche zu analysieren und zu filtern was er wirklich braucht. Foto: Alina Jäger

Foto: Alina Jäger

Nachwuchsfotograf und PIC Stipendiat Janick Entremont erläutert wo seine visuelle Reise began, wohin sie wohl gehen wird ? Er gibt tiefe Einblicke in sein kreatives Schaffen; Projekte, die vor der eigentlichen Definition des (audio-)visuellen Mediums nicht Halt machen. Und, was ihn – jetzt erst recht – zu einem Fotostudium bewegt, in einer Zeit, in der dem Beruf Fotograf immer mehr die Zukunft abgesprochen wird. Foto: Uwe Nölke

Jennifer Wolf stellte das neue Programm für den Wettbewerb PIC Stipendiaten 2020 vor. Erstmals werden die Einreichungen der Fotoarbeiten in verschiedene Gèneres kategorisiert und auch Video-Arbeiten zugelassen... Foto: Uwe Nölke

...Dazu präsentierte sie auch das neue Design für die Ausschreibungsunterlagen. Foto: Alina Jäger

Foto: Alina Jäger

Digitales Locationscouting: Landschaftsfotograf Niklas Möller präsentierte, wie er mit Google MyMaps und der App KOMOT interessante Fotospots und Reiserouten plant... Foto: Uwe Nölke

...Dazu benutzt er in Ergänzung für seine Spotsuche die App "Planit Pro: Photo Planer". Dies ist eine besondere App für Landschaftsfotografen, Reisefotografen, Naturfotografen und diejenigen, die sich für Nachtfotografie, Stadtfotografie, Zeitraffer, Sternspuren, Milchstraße oder Astrofotografie interessieren. Foto: Uwe Nölke


PIC-Angebote für Mitglieder, Förderpreis und Mitgliedersuche