PIC-Academy

Workshop in Iserlohn

15.11.2019 12:00 Uhr bis 16.11.2019 14:00 Uhr

Workshop

2 - 2
3 - 1
4 - 1
5 - 1
6 - 1
7 - 1
8 - 1
9 - 1
10 - 1
11 - 1
12 - 1
13 - 1
14 - 1
15 - 1
16 - 1
17 - 1
18 - 1
19 - 1
20 - 1
40

Noch 40 Plätze frei

Kostenlos
für
PIC-Mitglieder!

Programm

Freitag 15. November

12:00 Get Together
Imbiss, Getränke und Networking der ankommenden Teilnehmer.

13:00 Peter Hytrek
Begrüßung durch den PIC Vorstand und Vorstellung der Gäste

13.15 Lutz Tölle
Ein Team – eine Region – eine LeidenschaftMehr als 12 Jahre arbeite Lutz Tölle mittlerweile für die Iserlohn Roosters, seinem heimischen DEL Club. Sehr viel als Non Profit Projekt. Am Anfang war es nur die Fotografie, heute bestimmt Lutz Tölle die Marketingaktivitäten des Vereines und ist für alle Veröffentlichungen des Vereines verantwortlich. Lohnt sich das? Dieses Unterstützung ist Eigenmarketing-Wirtschaftsförderung und Herzensangelegenheit. Eine Geschichte in Bildern.

13.50 Uwe Nölke
Räume – Der fotografierte Sprachraum als Expression
In dem Zeitraum von Juni 2017 bis Juli 2018 hat Uwe Nölke ein Fotografie-Projekt zum Thema „Raum“ auf Instagram betrieben. Der Grundidee von Instagram folgend sind die Aufnahmen allesamt mit dem Smartphone entstanden und wurden nur auf dem iPad bearbeitet. Die äußere Struktur für die Serie bilden also die technischen Möglichkeiten der Geräte, die zur Verfügung stehenden Bearbeitungsmöglichkeiten und die Präsentationsmöglichkeiten in der App. An äußeren Limitierungen hat Uwe Nölke das Thema „Raum“ gewählt, das sich in unterschiedlichsten Manifestationen in der Serie niederschlägt. Das beginnt mit dem Digitalraum in dem er arbeitet sowie auch präsentiert und setzt sich im Zeitraum von einem Jahr fort. Während die meisten Instagramprofile fortschreibende Erzählungen bilden, hat Nölke Anfang und Ende benannt und damit zukünftige Fotos zur Serie ausgeschlossen. Neben dem Zeitraum bildet die Präsentationsmöglichkeit eine Art Galerieraum aus. Der Bildraum ist qua Instagram auf das Quadrat festgelegt und die Anordnung im Profil in Dreiergruppen legt die Zerlegung in Themenräume aus je drei Aufnahmen nahe. Die Fotografien selbst folgen dem Gesamtkonzept indem sie Architekturräume abbilden. Mit kleinen Auflagen von 20 Exemplaren je Motiv in der Größe von 30 x 30 cm stehen die Arbeiten nun auch im realen Raum für die Wand zur Verfügung.
Während des gesamten Workshop wird eine kleine Ausstellung mit vier 3er-Serien gezeigt.

14.15 Programmpunkt wird noch nachgereicht

15.30 Andreas Teichmann
Durch Deutschland – Eine Wanderung in 50 Tagen von Aachen nach Zittau –
Dazu Andreas Teichmann: “Als Fotograf, der mehr als 25 Jahre mit Bildern arbeitet, wollte ich meine Wahrnehmung wieder neu sensibilisieren. Ich wählte die hoch präzise, aber technisch langsame Großbildkamera mit einer Auflösung von 100 Millionen Pixeln, um wieder genauer abzubilden. Aber nicht nur die Technik, sondern auch die Art der Bewegung sollte meine Sinne schärfen – durch Entschleunigung. Also: Wandern. Beim Gehen bewegt man sich in einem Tempo, dem unsere Sinne am besten folgen können und bekommt auch im Inneren das feinkörnigste Bild. Am Anfang stand der Gedanke: Entdecke dich selbst und das Land, in dem du zu Hause bist. Also wagte ich ein Experiment aus 50 Tagen Selbstfindung und Heimatuntersuchung. Herausgekommen ist im Sommer 2017 eine Bestandsaufnahme von Deutschland und seinen Bewohnern auf 1040 Kilometern entlang der West-Ost-Achse. Das Projekt „wanderte“ als erfolgreiche Ausstellung bereits durch: Aachen, Düren, Velbert, Stuttgart und Köln. Im Sommer 2019 werde ich das Projekt erweitern und auf der Süd-Nord-Achse Deutschland ein weiteres Mal mit meiner Kamera durchqueren.” In diesem Vortrag wird Andreas Teichmann uns seine Erfahrungen mitteilen und auch seinen Workflow vorstellen.

17.00 Diskussion – nur für Mitglieder
Zukunftskonzepte für den PIC und Vorbereitung auf die Anfang 2020 anstehende Neuwahl des Vorstands

19.00 Gemeinsames Abendprogramm „Art Dinner in der Städtischen Galerie Iserlohn“

Samstag 16. November

09:00 Fortsetzung der Diskussion – nur für Mitglieder
Zukunftskonzepte für den PIC und Vorbereitung auf die Anfang 2020 anstehende Neuwahl des Vorstands

10:00 Hermann Dörre
Grenzerfahrungen – mit Canon und Fuji an der Grenze
Hermann Dörre stellt die Produktion seines neuen Oldtimerkalenders vor. Er verließ das vertraute Studio um die Fahrzeuge on Location zu fotografieren. Als Plädoyer für Freiheit und Freizügigkeit (und damit es auch ausreichend schwierig wird) wurden die Fahrzeuge an Grenzübergängen rund um Deutschland fotografiert. Um Vielfalt zu zeigen kommen die Autos aus 12 Ländern. Im Shortcut erzählt er, wie er die Shootings organisiert hat, um den Zeiteinsatz in einem vertretbaren Rahmen zu halten. Und wie er versucht hat, seine Erfahrungen aus der Studiofotografie zu nutzen. Welche Arbeitsweisen und Werkzeuge auch im Freien funktionieren. Über die Herausforderungen, mit denen er vorher gerechnet hat und die Überraschungen, die sich bei der Umsetzung ergeben haben. (Spoiler: Es sind keine Menschen und Tiere zu Schaden gekommen.) Dazu kommen noch ein paar Bemerkungen zur neuen Fujifilm GFX 100, die er nach der ersten Hälfte der Shootings statt der Canon 5Ds eingesetzt hat.

10.45 Sebastian Schröder
Bildstrategie – Kunden verstehen und Bilder gezielt einsetzenFotografie ohne Strategie ist wie navigieren ohne Karte. Es kann sein, dass man ankommt, aber der effizienteste Weg war es bestimmt nicht. Jeder Kunde möchte schöne Bilder. Doch welche er wirklich benötigt, weiß er in der Regel selbst nicht. Bildstrategie ist ein Ansatz, um Kundenwünsche zu analysieren und zu filtern was er wirklich braucht. Wie Bildstrategie entsteht und wie Kunden davon zu überzeugen sind, wird in diesem Vortrag vorgestellt.

12.00 Janick Entremont
Wo begann meine Reise, wohin wird sie gehen?Ein PIC-Stipendiat stellt sich vor und gibt Einblicke in sein kreatives Schaffen; Projekte, die vor der eigentlichen Definition des (audio-)visuellen Mediums nicht Halt machen. Und, was ihn – jetzt erst recht – zu einem Fotostudium bewegt, in einer Zeit, in der dem Beruf Fotograf immer mehr die Zukunft abgesprochen wird.

12.30 Jennifer Wolf
Vorstellung der Neuausrichtung des PIC-Förderpreis

13.00 Bernd Radtke
Nass-Kollodium live – ein Experiment
Nachdem Bernd Radtke bereits 2013 einen theoretischen Überblick über das Nass-Kollodiumverfahren im Rahmen eines PIC-Workshops gegeben habe, möchte er diesmal eine praktische Vorführung des Verfahrens machen. Das Verfahren ist sehr heikel, deshalb kann man gespannt sein, wie das Ergebnis aussehen wird.

14.00 Ende des Workshops

Abendprogramm für Freitag

19.00
Art Dinner in der Städtischen Galerie mit einer Preview, nur für den PIC, einer neu gehängten Ausstellung „ERDE“ – Fotografien von Hans Strand
Die Ausstellung „ERDE“ spannt einen weiten Bogen über das fotografische Werk des Künstlers und zeigt mehrere Facetten seiner Arbeit: Die erhabene Schönheit Islands in majestätischen Aufnahmen, intime Landschafts-Details aus seiner schwedischen Heimat sowie großformatige Luftaufnahmen, die in kompositorischer Vollendung – in einer Ästhetik des Schreckens – die Zerstörung mediterraner Landschaften durch die Menschen dokumentiert.
Hans Strand wurde 1955 in Marmaverken, Schweden, geboren und arbeitet seit 1990 als professioneller Fotograf. Seine Bilder wurden in namhaften internationalen Foto-Wettbewerben ausgezeichnet, weltweit in Magazinen und Büchern veröffentlicht und in Ausstellungen präsentiert. Überdies ist er Autor von sieben Bildbänden. Hans Strand lebt mit seiner Familie in Stockholm.

Theodor-Heuss-Ring 24, 58636 Iserlohn

Veranstaltungsort

Tölle Studios GmbH
Corunnastraße 14B
58636 Iserlohn

Kosten

PIC Mitglieder: 0,00 €
Nichtmitglieder: 200,00 €
Schnupperteilnehmer/innen: 0,00 €
Studierende/Auszubildende: 0,00 €

Hotelinformation

Hotel-Kontingente sind jeweils unter Stichwort „PIC-Verband“ buchbar.

Hotel Engelbert

Neu renoviert,  sehr zentral – evt. Lärm aus Kneipe,
4 km vom Studio Innenstadtlage,
öffentlicher Parkplatz/Parkhaus ab 7€/24h
6 EZ 78 € Kontingent bis 1. November 2019
8 EZ/DZ 87/105 € Kontingent bis 1. November 2019
Ingrid Hospodar
Poth 4, 58638 Iserlohn
T 0 23 71 / 12 345 F 0 23 71 / 22 158

M info@hotel-engelbert.com

Stadt Hotel Iserlohn

20 EZ 82 € incl. Frühstück Kontingent bis 31.10.
Check-in erst ab 18:30, da vorher eine Gruppe mit late check out im Haus ist.
Theodor-Heuss-Ring 54, 58638 Iserlohn
T 02371-159790 F 0049-2371-159799
M info@stadthotel-iserlohn.de

Verbindliche Anmeldung

15.11.2019 12:00 Uhr bis 16.11.2019 14:00 Uhr

Noch 40 Plätze frei

Hier können Sie sich verbindlich anmelden:

  • Bitte gib eine Zahl von 1 bis 40 ein.
  • * Die bezeichneten Felder sind Pflichtfelder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.