PIC Workshops

Andreas Stephan, stellt aktuelle Entwicklungen der EPSON Drucktechnik vor und zeigt, was mit digitalem Tintenstrahldruck neben Foto-, Fine-Art- und Proof-Drucken heute möglich ist.

Black Magic Cinema Kameras zeichnen sich vor allem durch kompromisslose RAW-Aufnahmequalität und einen erstaunlich geringen Preis aus. 

Jürgen Müller über jimago: Hier finden Sie eine stetig wachsende Auswahl an kuratierten und limitierten Fotografien. 

Vorstellung der Stipendiaten 2015

Dr. Peter Drexler Eine kleine Reise durch die Welt der Farbtiefe

Detlef Krause, Kundenansprache im Internet: Wie wollen Sie wahrgenommen werden?

Holger Hahn, zeigt wie er Mailings mit Erfolgskontrolle zur Kundenaquisition einsetzt.

Andreas Marx, Focus Stacking: Beliebige Tiefenschärfe unabhängig von der eingestellten Blende! 

Schnitt mit Da Vinci Software


27.2.2015 von 10h-18h in München. 

Wie schaffe ich es am Markt zu bleiben? Die Konkurrenz ist groß und die Honorare oft gering. Sich erfolgreich als Fotograf am Markt zu behaupten ist nicht nur Verhandlungsgeschick, denn besonders eine spitze Positionierung und die zielgerichtete Präsentation bei Kunden kann nachhaltige Aufmerksamkeit erzeugen. Das persönliche Auftreten und die eigene Kommunikationsfähigkeit sollten die Kompetenz zusätzlich abrunden.

Das Seminar ist auf maximal 12 Teilnehmer beschränkt! 


News

Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme am renommierten Fotowettbewerb für Profifotografen, den Leica Oskar Barnack Preis sowie für angehende Fotografen, den Leica Oskar Barnack Nachwuchspreis 2015. Mit einer in sich geschlossenen Bildserie von 10 bis 12 Aufnahmen, bei der die Fotografen das Miteinander von Menschen und deren Umwelt mit wachem Auge wahrgenommen und aus heutiger Sicht dokumentiert haben, können Sie sich noch bis zum 01. März 2015 bewerben. Eine internationale Jury wählt die Gewinner aus. Erstmals erhält der Preisträger des Leica Oskar Barnack Preises ein Preisgeld von 25.000 Euro sowie eine Leica M Kameraausrüstung im Wert von weiteren rund 10.000 Euro.Infos unter: http://www.leica-oskar-barnack-preis.de



Am Donnerstag, den 29.1.2015, 19 Uhr eröffnen Studierende des Masterprogramms Photography Studies and Pratice an der Folkwang Universität der Künste Essen die Ausstellung MASTERS in den Scheidt´chen Hallen in Kettwig.Mit dabei sind Henriette Kriese und Nina Gschlössl, die bereits im PIC-Förderprogramm erfolgreich waren und je ein PIC-Stipendium gewonnen hatten.Es wird einen Artist Talk geben, der von Damian Zimmermann moderiert wird. Ort: Scheidt‘sche Hallen, Ringstr. 51, 45219 Essen. Die Ausstellung ist bis 1. März immer jeden Freitag 15-19 Uhr und Samstag 13-17 Uhr für Besucher geöffnet.


Der attraktive Wettbewerb für junge Fotografen, die erfolgreich sein wollen. Einreichungsfrist war der 31.12.2015.

Die Gewinner wurden benachrichtigt und in Kürze bekannt gegeben. Hier der Link zur Ausschreibung: http://www.pic-verband.de/de/PIC-Foerderpreis/PIC-Foerderpreis-2015


Alle nachfolgend angebotenen Seminare finden im Studio die licht gestalten in Berlin statt. PIC-Mitglieder erhalten 10% Rabatt, Auszubildende von PIC-Mitgliedern sogar 20%!

FREISTELLEN – DIE BESTEN STRATEGIEN, TIPPS UND TRICKS

Datum: Samstag, 21.02.2015, 09:30–17:30

Dieser Workshop ist angepasst an die Bedürfnisse von Fotografen, Mediengestaltern und alle, die ihre Freistelltechniken mit Adobe Photoshop verbessern und verfeinern wollen. Alle Techniken lassen sich auf eigene Projekte übertragen. Neben der reinen Freistellarbeit geht es auch ums Fotografieren von Freistel- lern, denn so lässt sich von vornherein viel Arbeit einsparen. Sie bekommen alle Bilddateien vor Beginn des Workshops.

Mehr Infos gibt es hier: http://www.dielichtgestalten.de/kurse/freistellen-die-besten-strategien-tipps-und-tricks/

MOVIE POSTER

Datum: Samstag, 28.02.2015, 09:30–17:30

Zu den aussagekräftigsten Bildern überhaupt gehören Filmplakate. Sie erzählen den Film in Kurzform und müssen deshalb mehr als nur Bilder sein: Sie sind moderne Ikonen.

In diesem Workshop geht es darum, aus einfachen Fotografien ein Filmplakat zu entwerfen. Die Techniken sind nicht schwierig zu erlernen, aber unheimlich wirkungsvoll. Das besondere daran: Ihr lernt nicht nur
die Tricks und Kniffe, die ihr für eigene Arbeiten brauchen könnt, sondern erlebt, wie sie zusammen ein aussagekräftiges Bild formen.

Mehr Infos gibt es hier: http://www.dielichtgestalten.de/kurse/movie-poster-3/

CINEMA 4D FÜR FOTOGRAFEN

Datum: Freitag, 13.03.2015 und Samstag, 14.03.2015, 09:30–17:30

Dieses Seminar ist speziell für Fotografen und 3D-Einsteiger konzipiert. Es geht darum, die Möglichkeiten der 3D-Technik in eigene Arbeitsabläufe zu integrieren und so die gestalterischen Möglichkeiten drastisch zu erweitern. Für dieses zweitägige Seminar reicht die kostenlose Demoversion vollkommen aus. Sie werden sich fragen, weshalb Sie dieses Seminar nicht schon früher gebucht haben und warum Sie jemals dachten, 3D sei kompliziert!

Mehr Infos gibt es hier: http://www.dielichtgestalten.de/kurse/cinema-4d-fuer-fotografen/ 


Seit seiner Gründung im Jahr 2001 hat sich das Pingyao International Photography Festival zu einem Höhepunkt unter den internationalen Fotofestivals entwickelt. Im reizvollen Ambiente der alte Chinesische Stadt Pingyao  gab es in diesem Jahr eine Sonderausstellung unter dem Titel "Contemporary German Photography". Unter den 10 fotografischen Handschriften aus dem deutschsprachigen Raum erhielt unser langjähriges PIC-Mitglied Dirk Hanus für Aufnahmen aus seiner Serie "inner spaces" die Auszeichnung "Einer der besten Internationalen Fotografen" zugesprochen.


Vom 24. Oktober bis 9. November gibt es eine große Zahl unterschiedlicher Ausstellungen, mehrere Workshops und vor allem eine kleine aber sehr feine Messe. Am Sonntag, 26. Oktober findet ebenfalls in Pirmasens die 5. MaF-Convention statt. 


Gut 50 PIC-Mitglieder trafen sich am 27. Juni in Schellerten bei Hildesheim zum zweiten Workshop dieses Jahres.


Unser Mitglied Holger Hahn hat erfolgreich bei einem Leistungswettbewerb vom Verband europäischer Berufsfotografen 

http://www.europeanphotographers.eu/ teilgenommen. Alle Teilnehmer müssen 12 thematisch zusammenhängende Arbeiten einreichen, die von einer international besetzten Jury bewertet werden.

Die Bilder sind zu finden unter: http://hahnfoto.de/portfolio/farbwelten/


Am 16. und 17. Mai fand im Studio von Uli Staiger der Workshop "Photoshop für Fotografen" statt. Uli zeigte eine Reihe ganz alltäglicher Aufgabenstellungen und die passende, möglichst elegante  Lösung dazu, wie z.B. verblüffend einfache Freistelltechniken, Maskierung per Vektormaske, Greenscreen-Maskierung, Kanalfreistellung mit 10 Kanälen, Korrekturen im Lab-Farbraum, unmögliche Freisteller in den Griff bekommen. Weitere spannende Profi-Lösungen gab's am zweiten Tag:  doppelte RAW-Konvertierung, Rauschen durch Smart-Objekte minimieren, aufwendige Retusche durch Stapelmodus automatisch durchführen, Licht malen, perspektivische Verformung, Schatten konstruieren und mehr.