3. Workshop 29./30. September in Hamburg

Freitag 29.9.2017

Roman Härer - Bildagentur plainpicture Hamburg

Erfahrungen und aktuelle Trends im Bildermarkt: fotografisch und monetär

Was muss ein Fotograf erfüllen, um bei plainpicture aufgenommen zu werden?

Rolf Nachbar: Mit Fotografie und CGI zum perfekten Bild
Andreas Matthiessen - Vorstellung empfohlener Versicherungsprodukte für Fotografen und Studios 

Stipendiaten Selected 2017

Sarah Ruholl und Cecilia Aretz präsentieren ihre Arbeiten 

Samstag 30.9.2017

Peter Drechsler: MTF (Modulationstransferfunktion) von Objektiven
Meyer Optik Görlitz - Objektive Made in Germany Referent: Benedikt Hartmann, Vertriebsleiter Globell

Präsentation der neuen LED Technik: "Remote Phosphor" des dänischen Herstellers BB&S Lights.

Tobias Löwe (EnjoyYourCamera) und Gerald Heise (BB&S) stellen das professionelle Dauerlicht mit neuester LED-Technologie für Foto und Video vor.12.45 Produktion von Cinemagraphs mit Final Cut Pro

Oliver Giel berichtet über seine Erfahrungen und Vorgehensweise bei der Produktion von Cinemagraphs. 

Ralf Jansen / Firma Luftprofile - Luftrecht, die neue Drohnenverordnung

im Anschluß Drohnenvorführung der Firma Luftprofile

Programm

Freitag 29.9.2017

12:00 Get Together
13:00 Begrüßung durch den Vorstand
13:05 Begrüßung durch Bengt Lange - Studiovorstellung 

13:20 Roman Härer - Bildagentur plainpicture Hamburg

  • ●  Vorstellung der Agentur plainpicture
  • ●  Historie und spezielle Ausrichtung
  • ●  Besonderheit der Kollektion „Rauschen”
  • ●  Erfahrungen und aktuelle Trends im Bildermarkt: fotografisch und monetär
  • ●  Was muss ein Fotograf erfüllen, um bei plainpicture aufgenommen zu werden?

14:30 Rolf Nachbar: Mit Fotografie und CGI zum perfekten Bild
Von der klassischen Fotografie kommend, zeigt Rolf Nachbar auf, wie wir uns zunehmend Aufgabenstellungen öffnen müssen, in denen wir “nur” mit der Kamera nicht zur perfekten Lösung für unsere Kunden kommen.
Dabei präsentiert er Bildbeispiele von Projekten, die im Zusammenspiel von klassischer Fotografie und CGI gelöst wurden und gibt einen Ausblick wie wir möglicherweise in Zukunft arbeiten werden. Dabei stellt er u.a. ein bis zwei Projekte vor, bei denen er das Renderingprogramm KEYSHOT eingesetzt hat, das eine wesentlich intuitivere und einfachere Arbeit ermöglicht als die am Markt etablierten Klassiker. Keyshot stellt hier eine Alternative für Fotografen dar, die auch rendern müssen, dieses aber nicht zum Hauptzweck Ihrer Tätigkeit machen möchten. 

15.30 Kaffeepause

16.00 Andreas Matthiessen - Versicherungsmakler
Vorstellung empfohlener Versicherungsprodukte für Fotografen und Studios 

16.30 Stipendiaten Selected 2017
Sarah Ruholl und Cecilia Aretz präsentieren ihre Arbeiten 

17.00 Pause
17.30 Rundgespräch (nur für Mitglieder)
18.15 Einchecken im Hotel und Beginn des gemütlichen Abends 19:30 Abendessen 

 

Samstag 30.9.2017

09:00 Peter Drechsler: MTF (Modulationstransferfunktion) von Objektiven
Die MTF wird teilweise auch als „Kontrastübertragungsfunktion" bezeichnet. Dieser Begriff beschreibt schon recht bildlich, worum es geht: Die MTF findet sich z.B. in Datenblättern von Objektiven und dient (nicht nur Fotografen) der objektiven Beurteilung der Abbildungsleistung eines optischen Systems. 

09.45 Meyer Optik Görlitz - Objektive Made in Germany Referent: Benedikt Hartmann, Vertriebsleiter Globell

  • ●  kurzer Abriss der Geschichte, technische Besonderheit der Objektive in der Vergangenheit und bei den heutigen Produkten
  • ●  Eignung der Optiken für Digitalkameras
  • ●  Verfügbarkeit der Objektive für die unterschiedlichen Kamerasysteme
  • ●  geplante Weiterentwicklung und Neuauflagen weiterer Objektivtypen

10.45 Kaffeepause

11.15 Präsentation der neuen LED Technik: "Remote Phosphor" des dänischen Herstellers BB&S Lights.

Tobias Löwe (EnjoyYourCamera) und Gerald Heise (BB&S) stellen das professionelle Dauerlicht mit neuester LED-Technologie für Foto und Video vor. Bei den BB&S Pipeline Free Stableuchte handelt es sich um eine besonders kompakte und extrem robuste Dauerlicht-Stableuchte auf Basis der innovativen Remote-Phosphor-Technologie.

12.15 Mitttagspause

12.45 Produktion von Cinemagraphs mit Final Cut Pro
Oliver Giel berichtet über seine Erfahrungen und Vorgehensweise bei der Produktion von Cinemagraphs. Dabei setzt er alle notwendigen Schritte in Final Cut Pro um. Auswahl der richtigen Sequenz, Export des Standbildes, Maskieren in Final Cut, evtl. Tracken der Maske, Farbkorrektur in einem Durchgang über alle Ebenen und Clips und Export des Clips.

13.15 Firma Luftprofile - Luftrecht
Referent: Ralf Jansen / Luftprofile GmbH 

  • Vorstellung der Firma Luftprofile GmbH
  • Rechte und Pflichten bei der Ausführung gewerblicher Drohnenflüge
  • Die neue Drohnenverordnung
  • Kenntnisnachweis für Drohnenpiloten
  • Frage/Diskussionsrunde

13.45 Verabschiedung der Teilnehmer

Bitte für diesen Programmpunkt im Kommentarfeld anmelden. Die Vorführung wird nur bei Bedarf durchgeführt.

14.00 Drohnenvorführung der Firma Luftprofile
Praxisteil – Flight-Instructor: Christoph Paff / Luftprofile GmbH
Im Anschluss des Workshops haben interessierte Teilnehmer die Möglichkeit, Flugübungen mit einer Drohne im Lehrer-Schüler-Betrieb in der Praxis unter Anleitung durchzuführen. 

Parken am Studio

Parken ist rund um das Studio möglich. Bengt wird wie beim letzten Mal einen Zugang zum Parkplatz nebenan beim „Trockendock” (Elsastraße 41) ermöglichen. Dieser wird auch ausgeschildert sein.

Öffentliche Verkehrsmittel: U3 Hamburger Straße ca 500 m Fußweg
von Hauptbahnhof Süd U3 Richtung Berliner Tor - Wandsbek-Gartenstadt alle 5 Minuten, 5 Stationen
von Hamburg Airport S1 Richtung Ohlsdorf - Blankenese /Wedel, Umsteigen in Barmbek in U3 Richtung Hauptbahnhof Süd, Schlump 

Abendprogramm:

Ristorante Alitalia ( ristorante-alitalia.de )
Hammerbrookstraße 93
20097 Hamburg
Buffet mit verschiedenen Vorspeisen, Nudelgerichte (vegetarisch, Scampi, Lachs, Pute) und Tiramisu 20 Euro pP

Fußweg zum Alitalia ca. 1 km: zwischen Hotel und real befindet sich rechts die Hammerbrookstraße, das Alitalia ist auf der linken Straßenseite

Rahmenprogramm : ab Samstag Nachmittag bis Sonntag Mittag plant Bengt ein Programm für alle, die meeeeer Hamburg haben wollen - stay tuned!
Wer noch länger bleibt, bekommt auch gerne noch Privatführungen

Und für alle, die noch länger im Norden bleiben wollen:

Photofestival Worpswede http://www.raw-photofestival.de 

Verbindliche Anmeldung

Freitag, den 29. September 2017 - 12.00 Uhr bis Samstag, den 30. September 2017 - 14.00 Uhr
21 / 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer maximal
Firma
Nachname*
Vorname*
Anschrift*
PLZ*
Stadt*
Telefon
E-Mail*
Kommentar
Teilnehmerstatus
Anzahl Teilnehmerinnen / Teilnehmer
Anzahl Einzelzimmer
Anzahl Doppelzimmer
Eine Kopie dieser Nachricht an meine E-Mail Adresse schicken
 

* Zwingende Angaben

53.5776183 10.0341536 0
Bengt Lange Elsastraße 39a 22083 Hamburg ()

Karte

Veranstaltungsort

  • BildWerk Lange
  • Bengt Lange
  • Elsastraße 39a
  • 22083 Hamburg

Kosten

  • PIC Mitglieder: 0,00 €
  • Nichtmitglieder: 200,00 €
  • Schnupperteilnehmer/innen: 35,00 €
  • Studierende/Auszubildende: 20,00 €
  • Einzelzimmer: 0,00 €
  • Doppelzimmer: 0,00 €

Hotelbeschreibung

Übernachtung:
Junges Hotel (Jungeshotel.de)
Junges Hotel Hamburg Betriebsgesellschaft mbH Kurt-Schumacher-Allee 14
20097 Hamburg-Centrum
Fon 040 / 419 23-0
Fax 040 / 419 23-555 

Kontingent bis 25.8 . 50 EZ à 109,00 Euro incl. Frühstück, DZ + 20 Euro
Buchungen bitte ausschließlich per E-Mail an Frau Urban r eservierung@jungeshotel.de , Gruppenname PIC-Hamburg bzw. Stichwort "PIC-Hamburg-2017", nicht per Webinterface buchen!
Hotelbar schließt in der Regel zwischen 24:00 - 1:00 Uhr, falls es dann noch einen harten Kern gibt, gibt es in der Lounge noch eine Möglichkeit zu sitzen und etwas zu trinken.

Parken am Hotel

Hotelgarage 21 Plätze, nicht reservierbar 14 Euro
Ca. 50 m weiter Richtung Berliner Tor gibt es einen real-Supermarkt. Das Parkhaus ist 24 h geöffnet, ca. 13 Euro

Öffentliche Verkehrsmittel: HBF (ca. 700 m) oder Berliner Tor (ca. 400 m)
Im Hauptbahnhof Ausgang bei Gleis 1/ Südsteg: Hauptbahnhof Süd, Steintorplatz ZOB

Weg vom Studio zum Hotel ca. 4 km
U3 ab Hamburger Straße Richtung Schlump alle 5 Minuten, 4 Haltestellen (Berliner Tor), 6 Minuten und 2x 500 m Fußweg