2015

27.2.2015 von 10h-18h in München. 

Wie schaffe ich es am Markt zu bleiben? Die Konkurrenz ist groß und die Honorare oft gering. Sich erfolgreich als Fotograf am Markt zu behaupten ist nicht nur Verhandlungsgeschick, denn besonders eine spitze Positionierung und die zielgerichtete Präsentation bei Kunden kann nachhaltige Aufmerksamkeit erzeugen. Das persönliche Auftreten und die eigene Kommunikationsfähigkeit sollten die Kompetenz zusätzlich abrunden.

Das Seminar ist auf maximal 12 Teilnehmer beschränkt! 


Andreas Stephan, stellt aktuelle Entwicklungen der EPSON Drucktechnik vor und zeigt, was mit digitalem Tintenstrahldruck neben Foto-, Fine-Art- und Proof-Drucken heute möglich ist.

Black Magic Cinema Kameras zeichnen sich vor allem durch kompromisslose RAW-Aufnahmequalität und einen erstaunlich geringen Preis aus. 

Jürgen Müller über jimago: Hier finden Sie eine stetig wachsende Auswahl an kuratierten und limitierten Fotografien. 

Vorstellung der Stipendiaten 2015

Dr. Peter Derchsler Eine kleine Reise durch die Welt der Farbtiefe

Detlef Krause, Kundenansprache im Internet: Wie wollen Sie wahrgenommen werden?

Holger Hahn, zeigt wie er Mailings mit Erfolgskontrolle zur Kundenaquisition einsetzt.

Andreas Marx, Focus Stacking: Beliebige Tiefenschärfe unabhängig von der eingestellten Blende! 

Schnitt mit Da Vinci Software


Workshop mit Silke Güldner in München am 17. April 2015 

Welche Bilder präsentiere ich meinen Kunden und welches Honorar kann ich für meine Arbeit erzielen?

In diesem Workshop wird die visuelle Präsentation der Fotografen, beispielsweise das Portfolio oder die Website gesichtet und bewertet. Dabei spielen die Ausrichtung im Markt und die Zielkunden eine große Rolle. Anhand der Marktpositionierung erhalten die Fotografen Empfehlungen für die Entwicklungsrichtung der Bildsprache und die Optimierung der Mappe oder der Website. Danach richtet sich auch eine attraktive Honorargestaltung. Die Frage, was kann ich für meine Arbeit an meinem Standort erzielen, wird ausführlich besprochen. Jeder Teilnehmer erhält einen persönliche Zeitrahmen für die individuelle Sichtung und Beratung. 


Lytro Lichtfeld-Kameras: Matthias Fend von Consutecc erklärt die Multi-Lense-Array-Technologie anhand der aktuellen LYTRO ILLUM im Detail

Rolf Nachbar berichtet über seine praktischen Erfahrungen mit der neuen Technologie

Akquisition und Kundenpflege: Ertan Özdil von Weclapp stellt seine Unternehmenssoftware aus der Cloud vor

Premiere Pro CC: Uwe Nölke erklärt seine Arbeitsweise

PortraitPro – Portraitretusche mit wenigen Klicks? Ein kurzer Überblick von Manfred Dilling

Ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstands

Martina Dinkelmann von IRMA RETOUCHE zeigt anhand von Beispielen was bei Highend Beautyretuschen zu beachten ist

HENSEL zeigt sein aktuelles Licht-Equipment


Webinar am 20. April 2015 mit Rechtsanwalt Sebastian Deubelli

Wissenswertes für Profifotografen zur Verwendung der PIC Muster AGB


René Lamb: Praxiseinblick Textil- und Modefotografie

Holger Spiering: Landschaftsfotografie rund um den Bodensee

Berthold Steinhilber: Lichtmalerei.

Jürgen Wisckow: Modellbahnen in Miniaturlandschaften

René Lamb: Neue Wege in der Hotelfotografie

Uwe Nölke: Bildkonzept für Premium-Hotels

Hasselblad Vertriebsgesellschaft mbH: Produktdemonstration CFV-50c

Edmund Möhrle: Erfahrungsbericht LED-Lichtsysteme

Dedo Weigert Film GmbH: Revolution LED


Bengt Lange: Studiovorstellung

Nikon GmbH/Canon Deutschland GmbH: Kleinbild-Potenziale effektiver ausschöpfen

Enjoyyourcamera GmbH: Tuningteile für den fotografischen Alltag

Silke Güldner: Verschenken oder Verkaufen? – Nutzungsrechte in der Jobpraxis

Podiumsdiskussion: Erfahrungsaustausch zum Umgang mit Nutzungsrechten im PIC

Dirk Sendel: MFM-Bildhonorare und die Durchsetzung von Nutzungsrechten

Christian O. Bruch: People-, Business- und Corporate-Fotografie


Jeder kennt das: Das Bild ist im Kasten und wird auf dem Monitor betrachtet. Doch leider fehlt der Pfiff, die Bildwirkung ist einfach nicht das was man erwartet hatte. Liegt ́s an der Fotografie, am Licht oder kann man eventuell mit der richtigen Bildbearbeitung mehr rausholen?

In diesem Workshop geht es genau um diese Fragen. Wir betrachten einige Bildbeispiele von wirklich guten, erfolgreichen Fotografen: Von euch nämlich.

Teilnehmer schicken ein oder mehrere Bildbeispiele, mit denen sie nicht zufrieden sind und aus denen man vermutlich etwas mehr machen kann, bis 26. Oktober 2015 an Uli Staiger info@dielichtgestalten.de 

Wir bauen aus den Bildern kleine Workshops, die mit möglichst wenig Aufwand, aber mit viel Engagement und Begeisterung für Fotografie, Licht und Bildbearbeitung zu möglichst viel Wow führen.

Wir freuen uns auf euch! 

Anmeldung bis 27.10.